Projekte / Passivhaus Neulengbach

Wohnbau - Einfamilienhaus - Passivhaus

Der Entwurf nähert sich den Themen Ökologie und Energiesparen ohne auf formale Klischees der "Öko Architektur" zurückzugreifen. Das Gebäude erfüllt in erster Linie Anforderungen der Bewohner hinsichtlich Lebensqualität, Freiraumbezug und Baukultur. Das optimale energetische Verhalten des Gebäudes ist eine selbstverständliche Eigenschaft.

Das Einfamilienhaus in Neulengbach wird in Passivhausqualität errichtet. Das heißt der Heizwärmebedarf beträgt unter 15 kWh/(m2.a). Die bauphysikalische Berechnung ergibt einen Heizwärmebedarf von 10,43 kWh/(m2.a).
Daher kann auf eine herkömmliche Heizung mit Kaminanschluss verzichtet werden. Erreicht werden diese Werte durch hochwärmegedämmte Bauteile und eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.
Die Beheizung erfolgt über die Lüftungsanlage mit einem elektrischen Kompaktgerät mit integriertem Platten - Wärmetauscher und Wärmepumpe. Im selben Gerät wird auch das Brauchwasser erwärmt.
Die Zuluft durchströmt vor dem Eintritt in das Kompaktgerät einen am Grundstück verlegten Erdwärmetauscher.

Die Konstruktion besteht aus mit Zellulosefasern gedämmten Holzriegelwänden die auf einen massiven Keller aufgesetzt werden. Als Fassadenbekleidung kommen Betonfaserplatten beim Hauptgebäude und eine aufgespannte Kunststoffmembran beim Nebengebäude zur Ausführung.

Auftraggeber Privat
Adresse

3040 Neulengbach

Nutzfläche 145 m2
Einheiten 1 Wohnung
Projektstatus Fertigstellung 2007

Zurück