Projekte / Marchfeldstrasse

Wohnbau und Sanierung - Wiener Stadterneuerungspreis 2014

Das Zinshaus im 20. Wiener Gemeindebezirk wurde saniert und um fünf Maisonettwohnungen erweitert. Eine außerordentliche Verbesserung der Belichtung des Innenhofs konnte durch einen Rückbau des Hoftraktes erreicht werden. Es gelang über die Hälfte der Wohnungen mit Freiräumen auszustatten durch Erweiterung der Kleinwohnungen mit Balkonen und durch Abtreppung des Hoftraktes.


Raumprogramm

Das Gebäude besteht aus zwei Trakten. Die 5 neuen und 25 sanierten Wohnungen, verteilen sich auf fünf Bestandsebenen und zwei neuen Dachgeschossen. Die Wohneinheiten im Dachgeschoss wurden als Maisonettwohnungen geplant und mit großzügigen Terrassen ausgestattet. Im Erdgeschoss ist neben dem bestehenden Geschäftslokal ein neues Eingangsportal mit diversen Nebenräumen geschaffen worden.

Konstruktion

Die neu errichteten Dachgeschosse wurden in Holzbauweise mit einer Alucobond-Fassade ausgeführt.
Die Bestandsfassade wurde thermisch saniert.

Grünraum

Der Innenhof übernimmt die Funktion des barrierefreien Zugangs für den Straßentrakt. Er wurde mit großformatigen Pflanztrögen, bepflanzt mit Bambus, ausgestattet. Solche Tröge wurden auch bei Terrassen und Balkonen als raumtrennende Elemente verwendet. Die großflächigen Terrassen wurden mit extensiv begrünten Bereichen akzentuiert.

Auftraggeber PRIVAT
Adresse

Marchfeldstraße 9, Wien, 1200

Nutzfläche 2.800 m2
Einheiten 41 gesamt, 27 saniert, 5 neu
Projektstatus Fertigstellung 2013

Zurück