Projekte / Kaiserebersdorferstrasse

Wohnbau

Das Klima-Aktiv-Haus wurde konzipiert als 3-geschossiger, T-förmiger Baukörper mit einem lang gestreckten Trakt 
nach Süden. Alle Wohnungen verfügen über Freiflächen in Form von Loggien, Gärten, Balkonen oder Terrassen 
und ein Großteil der Wohnungen ist nach Süden orientiert. Der geplante Vorplatz läd zum Verweilen ein.

Lage im Stadtraum

Die umgebende Bebauungsstruktur ist heterogen; nördlich der Liegenschaft findet man klein strukturierte Bebauung mit Einfamilienhäusern vor. An der Südseite grenzt ein unverbaubares Grundstück mit Widmung "Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel" an. Diese Grünfläche bietet eine Blickbeziehung zum Schloss Neugebäude. An der Ostseite steht eine großflächige Wohnhausanlage mit 9 Geschoßen.

Baukörper

Die Situierung und Form des Baukörpers basiert auf vier Faktoren:
Blickachsen, Belichtung, Verkehrsanbindung und Abschirmung zur Straße

Ziel war es möglichst viele Wohnungen mit Blick nach Süden zum Schloss Neugebäude hin zu orientieren. Entstanden ist ein 3-geschossiger, T-förmiger Baukörper mit einem lang gestreckten Trakt nach Süden. Der Gebäudekern und das rückspringende Dachgeschoß sind mit grauen Eternitplatten verkleidet, Erd- und Obergeschoß werden von einer weißen Putzfassade umhüllt.

Raumprogramm

14 von 21 Wohnungen sind an der Südseite mit Blick zum Grünen orientiert. Die restlichen Wohnungen an der Ost- und Westseite sind mit Sicht auf die Freiflächen des eigenen Grundstücks geplant. Alle Wohnungen verfügen über Freiflächen in Form von Loggien, Gärten, Balkonen oder Terrassen. Die Trennung der Gärten ist durch einen hochgezogenen Mauersockel mit begrünbaren Zwischenräumen variabel gestaltbar. Der Haupteingang befindet sich im Gebäudeteil an der Straßenseite, die Nebenräume und ein Gemeinschaftsraum mit Zugang zur allgemeinen Grünfläche mit Kinderspielplatz. Im Kellergeschoß befinden sich Stellplätze, Einlagerungsräume, diverse Technikräume, Lager und eine Sauna.

Grünraum

Passend zum Umfeld am Stadtrand von Wien bleibt der Freiraum so naturnah wie möglich. Versiegelte Flächen werden auf ein Minimum reduziert. Der Vorplatz wird ein Ort zum Verweilen. Die Staudenbepflanzung bietet einen grünen Rücken und Filter zum öffentlichen Gehsteig.

Ökologie

Das Gebäude wird als KlimaAktiv-Haus konzipiert. Der Heizenergiebedarf entspricht einem verbesserten Niedrigenergiehausstandard, der dem Passivhausstandard sehr nahe kommt.

Soziale Nachhaltigkeit

Eine Durchmischung verschiedener Wohnungsgrößen und -Typen trägt wesentlich zu einer vielfältigen Bewohnerstruktur bei. Die Grundrisse wurden kompakt und funktionell konzipiert und durch den hohen Anteil an nicht tragenden Wänden sind die Grundrisse weitgehend flexibel veränderbar. Neben einem Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss steht eine Gartenfläche mit Kinderspielplatz allen Bewohnern zur Verfügung.

Auftraggeber Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und SiedlungsgmbH
Adresse

1110 Wien, Kaiserebersdorferstraße 160

Nutzfläche 1.800 m2
Einheiten 21 Wohnungen
Projektstatus Fertigstellung 2014

Zurück