Projekte / Kagraner Spange

Wohnbau - 1. Preis Bauträgerwettbewerb

Diese Wohnhausanlage verfügt über ein autofreies Weg- und Platzsystem, das Punkthäuser und Gartenhäuser verbindet. Die Wohnungen wurden systematisch so angeordnet, dass Einsichten in private Freiräume des Nachbarn vermieden werden. 2-geschossige Gartenhäuser werden als Maisonette und barrierefreie Geschosswohnung angeboten. Die Punkthäuser der Anlage sind 5- bis 6-geschossig und verfügen über Freiflächen. Die Erdgeschossebene ist gemeinschaftlichen Nutzungen vorbehalten.

Grundlagen

Das gesamte Weg- und Platzsystem der Wohnhausanlage ist autofrei. Das geschaffene Freiraumsystem weist unterschiedlichste Aufenthaltsqualitäten auf. In der Planung wurde besonderes Augenmerk auf die gegenseitige Einsicht in Gärten und Terrassen gelegt. Es wurde ein System von gegenüberliegenden Gebäuden entwickelt, die aufgrund ihrer Orientierung und der Anordnung der Fenster keine gegenseitige Einsicht in die Privatbereiche des Nachbarn ermöglichen. Es entstehen atriumähnliche Freiraumsituationen, die von begrünten Mauern zusätzlich geschützt werden.

Gartenhäuser

Die 2-geschossigen Gartenhäuser in der Mitte des Bauplatzes sowie an den nördlichen und südlichen Grundstücksgrenzen bieten unterschiedliche Wohn- und Freiflächenangebote. Die Gartenwohnungen werden sowohl als Maisonetttypen, als auch als barrierefreie Geschosswohnung angeboten und schaffen Wohnungsformate für Familien mit gut nutzbaren Freiflächen. Begrünungsflächen stellen mit den Pergolen auf den Terrassen der Gartenhäuser und Punkthäuser eine Verwebung von vertikalem und horizontalem Grün in der Anlage dar.

Punkthäuser

Die Erschließung der 5- bzw. 6-geschossigen Punkthäuser erfolgt von Knotenpunkten des Wegnetzes aus. Die Erdgeschoßebene ist gemeinschaftlichen Nutzungen vorbehalten. So befinden sich hier neben den Kinderwagen- und Fahrradräumen auch ein Gemeinschaftsraum und eine Fahrradwerkstatt. Die Planung der Punkthäuser orientiert sich an dem Grundgedanken der Kompaktheit in energetischer und funktionaler Hinsicht. Alle Wohnungen in den Punkthäusern verfügen über Freiflächen mit Süd- oder Westorientierung.

Auftraggeber GEWOG Gemeinnützige Wohnungsbau GmbH
Adresse

1220 Wien, Doningasse 18

Nutzfläche 4.530 m2
Einheiten 57 Wohnungen
Projektstatus Fertigstellung 2011

Zurück