Projekte / Troststrasse

Sockelsanierung und Dachgeschossausbau Troststrasse

Das Projekt im 10ten Wiener Gemeindebezirk ist nur eine Gehminute von der neuen U-Bahnstation Troststraße entfernt. Das Gebäude soll mit Fördermitteln im Rahmen einer Sockelsanierung revitalisiert und um ein 4.Obergeschoss und Dachgeschoss erweitert werden. Die Bauherrin legt hierbei großen Wert auf die architektonische Qualität. Wie bereits bei einem ähnlichen Projekt mit p.good Architekten in der Marchfeldstraße 9, welches im Jahr 2014 den Stadterneuerungspreis gewann.

Insgesamt 9 Wohnungen werden im neu errichteten 4.Obergeschoss und im Dachgeschoss geplant. Der Dachgeschossausbau zeichnet sich durch zeichenhafte architektonische Gestaltung aus, die neben der Qualität im Innenraum ein ausgewogenes Proportionsspiel mit Lesbarkeit von Funktion und Kubatur im Außenraum bietet. Schlanke weiße Rahmen kontrastieren mit dunklen Flächen und zeichnen ein spielerisch-leichtes Formenspiel, das sich durch Bezüge zu Gestaltung und Proportion des Bestandes mit diesem verbindet.

Nach Fertigstellung werden sich im Gebäude 36 Wohnungen befinden. Hofseitig erhalten 8 Bestandswohnungen Balkone und es wird eine neue Hofgestaltung für die gemeinsame Nutzung hergestellt. Dabei sind 2 Balkone, vom Stiegenhaus zugänglich, individuell vermietbar. So wird auch Wohnungen ohne eigenen Zugang zu einem Balkon diese Qualität ermöglicht. Das Haus erhält einen großzügigen Fahrrad- und Kinderwagenraum, eine Briefkasten-Durchwurfanlage, sowie einen Müllraum mit strassenseitigem Service-Zugang. 
Die Erschliessung im Erdgeschoss und zu allen Wohnungen wird durch eine Rampenanlage und den nachträglichen Lifteinbau barrierefrei.

Auftraggeber privat
Adresse 1100 Wien, Troststrasse 6
Nutzfläche 1. 090 m2
Einheiten 34 Wohnungen, 1 Geschäftslokal
Projektstatus Baubeginn Juni 2018

Zurück